Kai Whittaker | Bundestagsabgeordneter
Kai Whittaker (*10.04.1985 in Baden-Baden) ist Bundestagsabgeordneter für den Wahlkreis Rastatt. Seit seiner ersten Legislaturperiode ist er ordentliches Mitglied im Ausschuss Arbeit und Soziales. Die Themen, die den Ausschuss A&S beschäftigen, sind ganz nah am Leben der Menschen: Arbeitsmarkt und Arbeitslosigkeit, soziale Sicherungssysteme und Rente, Inklusion und Teilhabe.
Whittaker, Bundestag, Arbeit, Arbeitsmarkt, Arbeitslosigkeit, Nachhaltigkeit, Rente, Inklusive, Teilhabe, CDU, Menschen, Rastatt, Baden-Baden,
18396
home,page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-18396,bridge-core-3.0.1,qode-news-3.0.2,qode-restaurant-3.0.1,extensive-vc-1.9,qodef-qi--no-touch,qi-addons-for-elementor-1.5.2,qode-page-transition-enabled,ajax_updown,page_not_loaded,, vertical_menu_transparency vertical_menu_transparency_on,qode-title-hidden,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-28.7,qode-theme-bridge,evc-predefined-style,wpb-js-composer js-comp-ver-6.6.0,vc_responsive,elementor-default,elementor-kit-22827

news5
news5

WAHLKREIS

DIGITALISIERUNG

DER PFLEGE

Hat die Digitalisierung im Gesundheitssystem und insbesondere in der Pflege überhaupt eine Chance? Ich sage: Ja!

Die CDU braucht einen Neuanfang in der Sozialpolitik: Alle müssen vom Wohlstand profitieren. Unsere Sozialsysteme müssen stärker durch Steuern als durch Löhne finanziert werden.
m Deutschen Bundestag werde ich mich auch von der Oppositionsbank für den zügigen Umbau der Autobahnausfahrt Rastatt-Nord und des Lückenschlusses B3 neu bei Kuppenheim einsetzen. Das versprach ich unserem neuen Landrat Christian Dusch (CDU) bei meinem Antrittsbesuch im Landratsamt in Rastatt.
Anne-Kathleen Kuhn aus Kuppenheim ist meine neue PPP-Stipendiatin. Im Sommer geht sie für ein Schuljahr in die USA. Sie wird bei einer Gastfamilie wohnen, ihr Englisch verbessern und Junior-Botschafterin der Bundesrepublik Deutschland sein. Bei der Bekanntgabe der Nominierung ist mir eine Überraschung gelungen.
Die Energiepreise kannten in den letzten Wochen kein halten mehr und kletterten auf Rekordhöhen. Das Thema beschäftigt mich als Verbraucher, als Sozialpolitiker und nicht zuletzt als Wahlkreisabgeordneter. Denn am Ende muss Energie bezahlbar bleiben.
Keine Frage: Wer jeden Tag schuftet, hat einen höheren Mindestlohn verdient als aktuell 9,82 Euro die Stunde. Über die politische Art und Weise, wie die Ampel-Regierung den Mindestlohn erhöhen will, bin ich aber unglücklich. Wieso? Das erklärte ich bei meinem Online-Dialog mit der Gewerkschaft Ver.di,
Für Miriam Rahbar und Jasmin Trost sind Digitalkompetenz und Programmierfertigkeiten weit mehr als nur "Nerd-Themen". Da es aktuell kaum Angebote für Kinder und Jugendliche in diesem Bereich gibt, haben die beiden vor vier Monaten Ihr eigenes Unternehmen gegründet: Code-kids.net
Seit Dezember wird bei den verschiedenen Einrichtungen der Gaggenauer Altenhilfe jeden Montag um „5 nach 12“ Uhr gestreikt, um auf die personellen Engpässe in der Pflege hinzuweisen und eine größere Pflegereform zu fordern. Diese Woche stelle ich mich dem Unmut!
Klingt ein wenig wie ein Kursangebot an einer Schule. Auch wenn tatsächlich einige Schüler an diesem Tag in den Höhenlagen rodeln waren, war ich aber nicht als Lehrer gekommen sondern um zuzuhören. Welche Zukunft hat der Wintersport bei uns im Schwarzwald - einem wichtigen und
Zusammen mit Mitgliedern der CDU Gernsbach und der Schwimmbadinitiative Lautenbach habe ich das Schwimmbad Lautenbach besucht. Die Schwimmbadinitiative Lautenbach setzt sich seit 1996 mit viel Engangement und Herzblut für den Erhalt des Lautenbacher Bades ein. Es zeigt wieder einmal, wie wichtig ehrenamtliche Arbeit ist.
Wusstet ihr, dass die größte Hubschrauber-Werft Europas bei uns am Baden-Airpark stationiert sind? Davon konnte ich mich bei meinem Besuch bei der DRF Luftrettung überzeugen.

DEINE UNTERSTÜTZUNG

social
social
termine

Mai, 2022