Kai Whittaker | Oberndorf: Whittaker und Jägel setzen sich weiterhin für Verhandlungen mit der Deutschen Telekom ein
17861
post-template-default,single,single-post,postid-17861,single-format-standard,bridge-core-1.0.1,cookies-not-set,qode-listing-2.0,qode-lms-2.0,qode-social-login-2.0,qode-music-2.0,qode-news-2.0,qode-quick-links-2.0,qode-restaurant-2.0,qode-tours-2.0,ajax_fade,page_not_loaded,, vertical_menu_transparency vertical_menu_transparency_on,qode-title-hidden,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-18.0.3,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.7,vc_responsive

Oberndorf: Whittaker und Jägel setzen sich weiterhin für Verhandlungen mit der Deutschen Telekom ein

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Kai Whittaker und der CDU-Landtagsabgeordnete Karl-Wolfgang Jägel begrüßen die Ankündigung der Deutschen Telekom, die Telefonleitungen in Kuppenheim-Oberndorf auszutauschen. Damit hoffen beide, dass weitere Telefonstörungen in Zukunft ausbleiben. „Wir danken der Oberndorfer Bevölkerung, dass sie sich mit uns so engagiert für die Lösung dieses Problems eingesetzt haben“, äußerte sich der CDU-Landtagsabgeordnete Jägel zur aktuellen Bekanntmachung. Die beiden Abgeordneten sprachen auch dem Vorstandsbeauftragten für den Breitbandausbau der Deutschen Telekom, Ulrich Adams, ihren Dank für die Umsetzung der notwendigen Maßnahmen aus. Mit ihm standen beide Abgeordneten in den letzten Wochen in engem Kontakt. Dies habe sich nun ausgezahlt. „Damit ist die erste Etappe für eine bessere Telekommunikation in Oberndorf genommen. Jetzt gilt es, den Breitbandausbau in Angriff zu nehmen“, so der CDU-Bundestagsabgeordnete Kai Whittaker. Dazu wird es zwischen den Abgeordneten und Ulrich Adams weitere Gespräche geben, um für Oberndorf eine Lösung zu erarbeiten.



X